Aktuelle Zeit: 20. Feb 2020, 08:04

Alle Zeiten sind UTC




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 20 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Die Cantina von Nar Shaddaa
BeitragVerfasst: 14. Jul 2010, 07:50 
Offline
Gast
Benutzeravatar

Registriert: 05.2010
Beiträge: 113
Geschlecht: männlich
RL Name: Tom
Er versuchte die Bilder, die sich langsam in seinen Kopf zwängten aufzuhalten. Geralt sah kurz vor sich ein kleines Mädchen zusammen mit ihren Eltern. Dann verschwand dieses Bild auch schon wieder und er sah sich wieder in der Bar. Ganz allmählich stand er auf und zog seine Hand wieder zu sich. Auf Akeemas müssten Überreste von dem Blut sein, aber das interessierte ihn nicht, er würgte nurnoch "Ich brauche Wasser." hervor und eilte dann in Richtung der hinteren Tür.

Geralt stellte sich sofort vor das nächstbeste verdreckte Waschbecken, zog sich seine Handschuhe aus und fuhr sich mit seiner blutigen Hand durch sein Haar. Nicht bemerkend, dass er auch da Blut zurückließ. Dann fing er an sich das Blut abzuwaschen. In dem Moment war ihm absolut alles egal. Würde ein Verrückter nun zu ihm kommen und ihn erschießen, wäre es Geralt recht. Er schien sich für nichts mehr zu interessieren, ausser seine Hände sauber zu bekommen. Der Attentäter knurrte sein Spiegelbild an.

Obwohl das Blut längst von seiner Haut verschwunden war, rieb er sie weiter unter dem heißen Wasserstrahl. "Muss ab... Ich muss es ab...", murmelte Geralt immer wieder. Vor seinem inneren Auge waren seine Hände verschmiert mit Blut, vor ihm lag jemand, aber das interessierte nicht. Er musste sich seine Hände waschen.

Das Bild verschwand nicht und er biss sich in seine linke Hand um nicht zu schreien. Dann schlug er mit seiner Rechten auf sein Spiegelbild ein. Ein lautes Knacksgeräusch und Geralt bemerkte seine Splitterüberzogene rechte Hand, den eingeschlagenen Spiegel und fing dann an, ohne über irgendetwas nachzudenken und mit einem leerem Blick in Richtung seines Blutes, welches heruntertropfte, die Splitter aus seiner Hand zu ziehen.

_________________
-------------------------------------------------------Bild-------------------------------------------------------


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die Cantina von Nar Shaddaa
BeitragVerfasst: 14. Jul 2010, 09:16 
Offline
**
**||
Benutzeravatar

Registriert: 06.2010
Beiträge: 94
Geschlecht: männlich
Highscores: 1
RL Name: Paul
Nick Name: Powel
geleaved


Zuletzt geändert von Powel am 24. Mai 2011, 13:57, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Die Cantina von Nar Shaddaa
BeitragVerfasst: 14. Jul 2010, 09:56 
Offline
Gast
Benutzeravatar

Registriert: 05.2010
Beiträge: 113
Geschlecht: männlich
RL Name: Tom
Die Stimme in seinem Kopf fing' leise an zu flüstern. Geralt, siehst du, was dein mentaler Widerstand anrichtet? Du verletzt dich doch nur selber... Na' komm', mach' das was ich sage... Dann tut dir auch nichts mehr weh'. Lass mich für eine Weile ans Steuer, ich halte mich auch an die Regeln, versprochen, jaaa? Er zog seine Handschuhe wieder an und betrachtete sich im Spiegel. "Niemals...", sagte Geralt sich selbst und ging dann wieder in Richtung Bar.

Langsam öffnete sich die Tür und er trat träge ein. Der Attentäter hatte die Stimme wieder besiegt, jedenfalls dachte er das. An einem Tisch in der Nähe des Klos erhob sich ein Betrunkener von dem Pazaaktisch seiner Drei Mitspieler und torkelte direkt in Geralt rein. Seine Freunde fingen an ihn auszulachen, verstummten dann aber sofort, als sie sahen wie der langhaarige Kuttenträger das Gesicht ihres Freundes mit seiner Faust zerdrückte. Es war vollkommen ungewohnt für ihn, aber er kochte aus irgendeinem Grund vor Wut und wollte diesen verdammten Twi'lek das Gesicht abreißen. Die Kameraden von Geralts Opfer kamen schnell herbei und zogen den Attentäter von ihrem Kumpel weg, schlugen gleichzeitig auf den verrückten Menschen ein.

Der Twi'lek erhob sich langsam wieder. Sein Gesicht war verbeult und blutverschmiert, trotzdem war er kampfbereit und fing an in Geralts Gesicht zu schlagen. Es sah so aus, als würden sie gewinnen, aber dann passierte mit ihnen allen verschiedene Dinge fast gleichzeitig. Dem schon zermürbten Twi'lek wurden beide Knie nach hinten weggedrückt und gebrochen, während die drei welche Geralt festhielten mit den Köpfen zusammenstießen und weg torkelten. Der Twi'lek heulte und schrie am Boden. Die anderen drei aber gingen wieder auf Geralt los.

Dem ersten brach er die Nase und einen Teil seines Kiefers mit einem kräftigen Schlag. Zur gleichen Zeit packte Geralt den zweiten am Hals und schleuderte ihn auf den Dritten. Zwei waren schon zu Boden gegangen und nun sind die letzten beiden dran. An etwas anderes konnte Geralt zu dieser zeit nicht denken. Er wollte ihre Knochen zertrümmern und ihnen für immer einen Weg aus ihrem trostlosen Leben schenken. Die gesamte Cantina müsste die Schlägerei inzwischen beobachten. Während Geralt den Linken der Beiden mit einem Schlag gegen die Schläfe schlafen schickte, schaffte es doch tatsächlich der schwächliche Duros dem Attentäter in den Bauch zu treten. Geralt taumelte keuchend zurück, aber der Alien machte den Fehler nicht nachzusetzen und wurde zu Boden geschlagen. Aber der Attentäter beließ es nicht dabei und schlug immer und immer wieder auf den Duros am Boden ein, bis man seine Hautfarbe nicht mehr erkennen vermochte.

"Eh, es reicht jetzt!", brüllte ein gepanzerter Mann an einem abgelegenen Tisch und zog eine Blasterpistole, welche er auf Geralt richtete. "Verpiss dich!"
Der Attentäter ließ von dem Alien ab und erhob sich ganz langsam zu seiner vollen Größe. Mit seiner rechten Hand machte er eine Griffbewegung, schien dann nach vorn in die Luft zu schlagen und zog seinen Arm dann weit zurück. Dabei wurde der Gepanzerte zu ihm hingezogen. Nur leider hatte es Geralt kaum unter Kontrolle, wurde dann von dem Kopfgeldjäger umgeschlagen und unter ihm begraben. Nichts rührte sich mehr und das normale Treiben ging weiter. Von dem unheiligen Glücksspiel mit den Bechern, bis zu den Tänzen der Twi'lek.

_________________
-------------------------------------------------------Bild-------------------------------------------------------


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die Cantina von Nar Shaddaa
BeitragVerfasst: 14. Jul 2010, 18:08 
Offline
***
***
Benutzeravatar

Registriert: 10.2009
Beiträge: 158
Geschlecht: männlich
Gerade war alles sehr, sehr schnell gegangen. Er hatte es mehr gespürt, als gesehen. Immer wenn "die Macht" im Spiel war, standen bei Clive die Nackenhaare zu Berge.
Erst der betrunkene Mann, der gegen seine Begleitung gestoßen wurde, dann das Gerangel hinten in der Bar. Beunruhigender Scheiß. Aber Clive ließ sich nichts anmerken.
Er blickte höchst vergnügt sein Gegenüber an. Ein kurzer, breiter Mensch. Seine Oberarme waren so dick wie Clives Schenkel und sein Kopf sah aus, als hätte man darauf Holz hacken können.
"Also dann Meister, achte genau auf die Kugel." Kurz hielt er sie ihm noch einmal vor das Gesicht, bevor er sie unter eines der Schnapsgläser steckte.
Dann begann er, alle drei Gläser gleichzeitig schnell zu rotieren und brachte es dabei fertig, das Glas, unter dem die Kugel war so anzuheben, dass die Kugel blitzschnell hinaus rollte und in seinem Ärmel landete.
Dann stoppte er und in der Bar wurde es kurz still. "Also triff deine Wahl. Fünf versuche bleiben dir." Clive grinste den Mann an, der kurz überlegte und Rat von seinen Kollegen einholte.
Schließlich zeigte er mit seinen Wurstfingern auf das rechte Glas. "Das da." Clive hob es an und da war- natürlich nichts. Die ganze Bar stöhnte auf.
"Ha, Pech gehabt! Aber ich bin sicher, euer Adlerauge lässt euch das nächste Mal nicht im Stich. Kommt, der nächste Versuch!" So ging es noch drei Male.
Beim fünften und letzten Versuch war die Stimmung in der Bar schon merklich angeheizt. Mittlerweile glaubte Clive nicht mehr daran, dass das hier friedlich ausgehen würde.
"Ich hoffe für dich, dass die Kugel unter dem Glas da ist." Sagte der Affe und zeigte auf das mittlere Glas. Es wurde angehoben und- wieder nichts.
"Du bist doch ein Betrüger!!" schrie der Mann und hob alle Gläser hoch, doch dieses Mal hatte Clive tatsächlich mit seinem Glück gespielt und die Kugel in einem der Gläser versteckt gehabt.
"Betrüger?! Du hattest deine Chance! Wage es nicht mich zu beleidigen, du Bauer. Stehe zu deiner Niederlage und akzeptiere deine Wettschulden!" Clive hatte sich zu voller größe aufgerichtet und spielte den entehrten Edelmann.
Doch der Mann dachte nicht daran, sich zu beruhigen. Im Gegenteil, sein Kopf wurde so rot, jetzt hätte man darauf nicht nur Holz hacken können, sondern auch ein Ei braten.
Ohne ein weiteres Wort holte er aus und schlug Clive genau auf die Nase. Der flog wie ein Papierflieger über den Tresen und landete unsanft in der Glaswand.
Ihm wurde schwarz vor Augen und kurz war er davor, das Bewusstsein zu verlieren, während sich die Schlägerei in der Bar wie ein Flächenbrand ausweitete.
Doch kurz bevor er ganz weg war, rollte eine Schnapsflasche auf Clive zu. Er musste grinsen, hob dann die Flasche zu einem stummen Salut und trank.
Frisch gestärkt und mit brennender Kehle stand er dann auf und warf die Flasche blind in die Menge. Er selbst sprang hinterher.

Im Handgemenge hielt er den Kopf unten und teilte nur ab und zu mal ein paar Tiefschläge aus.
Als er jedoch an einem Po vorbei kam, mit dem er vor kurzem Bekanntschaft gemacht hatte, blieb er stehen. Schnell richtete er sich auf und lächelte die Frau labil an.
"Hola, schöne Maid! Einen prächtigen Po habt ihr da!" Clive lachte laut auf und klatsche der Frau auf besagtes Körperteil. Dafür liebte er Handgemenge in einer Bar.
Während die Atzen sich kloppten, konnte er im wahrsten Sinne des Wortes bei deren Freundinnen abgreifen. Danach musste er sich aber meist schnell aus dem Staub machen und so tat er es auch jetzt.
Er hielt wieder den Kopf unten und drängelte sich seinen Weg durch die kämpfenden Massen. Hier und da ging neben ihm einer zu Boden, oder teilte er auch selbst noch aus.

Als er dann aus einer Hintertür stürmte, empfingen ihn die kalte Luft der Nacht und der Gestank der Stadt.
Clives kopft dröhnte. Der Alk, die stickige Luft und der Schlag hatten ihm den Rest gegeben. Aber an den Po würde er sich noch lange und wohlwollend erinnern. Alles in allem ein gelungener Abend für ihn!
Außerdem hatte er bei der kurzen Begegnung mit der Perle noch ihr Data-Pad abstauben können. Clive hoffte auf pikante Fotos, oder sogar Videos und durchsuchte es danach, während er die dunkle Gasse entlang ging.
Zu seiner Enttäuschung fand er weder noch. Dafür aber jede Menge interessanter Nachrichten. Die letzte besagte, dass sie irgendeinen Attentäter ausfindig gemacht hatte.
Irgendein Hutte war wohl tot. Interessant! Vielleicht würde er mit dem Teil ein paar Leute erpressen können.
Noch dazu konnte er sich jetzt ein Hotel auf Kosten des Apfel-Popos leisten. Clive war zufrieden und wanderte mit einem glückseeligen Grinsen weiter durch die Stadt, auf der Suche nach einer Bleibe.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die Cantina von Nar Shaddaa
BeitragVerfasst: 15. Jul 2010, 07:08 
Offline
**
**||
Benutzeravatar

Registriert: 06.2010
Beiträge: 94
Geschlecht: männlich
Highscores: 1
RL Name: Paul
Nick Name: Powel
Akeema stand an der Bar und sah belustigt dem Treiben zu. Als die Schlägerei anfing hatte der Hübschling mächtig was abbekommen. Dann ging es zur Sache überall Prügelten sich Menschen.
Geralt hatte sie mittlerweile als Psychopath abgestempelt und vergessen nachdem er 3 Leute auf übelste Art und Weise zusammengeschlagen hatte.

Als sie so in Gedanken versunken da stand, stand auf einmal der vor ihr der das Glücksspiel angefangen hatte. Er lallte ihr irgendwas entgegen doch da es in der Cantina so laut war, verstand sie es nicht sie bemerkte nur seine furchtbar starke Fahne. Dann klatschte er ihr auf den Arsch. Akeema lächelte ihn an, denn er sah nicht schlecht aus und sie fühlte sich geschmeichelt. Er war gerade nach draußen verschwunden, als sie bemerkte das er sie beklaut hatte es fehlte das Data-Pad und ein kleiner Teil ihres Geldes. Das Geld war ihr egal es ging eher um die Infos auf dem Data-Pad."Ich werde ihn wohl töten müssen." dachte sich Akeema und versuchte durch die Schlägerei zu kommen. Die Tatsache das sie nicht durchkam und das ihr Data-Pad weg war machte sie wütend. Sie kanalisierte ihre Wut und der hass auf den Dieb stieg. "Diese kleine Ratte, ich werde ihn finden und töten." Sie ging durch die Bar und jeder der ihr im Weg stand oder zu nahe kam wurde ganz einfach weggestoßen. Als ihr kurz vor der Tür der schrankartige Mann und sein Kumpane der mindestens genau so groß und breit war. "Schon nachhause hübsche Dame? Wir wollten noch ein bisschen Spaß haben." lallte der eine, während der andere sich schon bereit machte Akeema zu fangen. "AUS DEM WEG!" schrie Akeema voller hass und stieß sie von sich weg. Es war ein gewaltiger Machtstoß denn die beiden flogen gegen die Tür und die Tür sammt Mauerwerk drum herum fliegen mit raus. Zurück blieb nur ein Loch. "Genug Akeema, du musst dich etwas beruhigen, klar denken, den Mistkerl finden." sagte sie zu sich selber ging hinaus auf die Straße, und setzte sich direkt davor auf eine Bank und fing an sich zu konzentrieren.

Für jene die die Macht nicht spürten sah es aus als ob sie ihren Rausch ausschlafen würde, aber für die, die sich mit der Macht auskannten und sie selber nutzten war es klar was sie machte. Sie tastete die umliegende Umgebung nach ihrem verlorenen Typen ab. Das kostete zwar sehr viel Kraft aber da Akeema heute noch nicht viel gemacht hatte konnte man dieses Manöver wagen. Sie fand ihn durch eine Seitengasse schlendernd nicht weit von ihr. Sie machte sich im schnellen Schritt auf den Weg ihn zu verfolgen. "Diese Schuhe bringen mich um. Aber der Boden ist zu eklig als das ich hier Barfuß laufen würde." sagte sie zu sich selber und verfolgte jetz im leichten Laufschritt ihren Dieb.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die Cantina von Nar Shaddaa
BeitragVerfasst: 18. Jul 2010, 17:13 
Offline
***
***
Benutzeravatar

Registriert: 10.2009
Beiträge: 158
Geschlecht: männlich
Clive warf sich gemütlich in seinen Sitz. Ach ja, so konnte man das Leben genießen. Seit langem flog er auf einen Schiff mit, ohne dabei ein blinder Passagier zu sein.
Ist doch gleich viel bequemer, als sich zwischen dem Frachtgut zu verstecken! Er hatte gestern Nacht noch ein Hotel gefunden und dort ein wenig das Data-Pad durchstöbert.
Je mehr er dadurch über diese Frau erfuhr, desto schneller wollte er wieder runter von dem Planeten. Und ganz sicher würde er diese Typen nicht erpressen.
Es gab Dinge, aus denen man sich lieber raushalten sollte. Und so war das hier auch. Aber nun war er hier, in Sicherheit. Gemütlich rollte er die Handtücher, die er im Hotel geklaut hatte, zusammen und legte seinen Kopf auf sie, um den Flug über ein wenig zu schlafen.
Da er das Data-Pad im Hotel gelassen hatte, verschwendete er auch keinen Gedanken daran, verfolgt zu werden. Im Gegenteil, er träumte mal wieder seit langem von einem FKK-Strand, der auf einem Planeten voller bisexueller Frauen lag.
So schlief er mit einem glückseligen Lächeln im Gesicht ein.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Die Cantina von Nar Shaddaa
BeitragVerfasst: 18. Jul 2010, 18:36 
Offline
Gast
Benutzeravatar

Registriert: 05.2010
Beiträge: 113
Geschlecht: männlich
RL Name: Tom
Die Schlägerei in der Cantina war immernoch in vollem Gange und Geralt schob den Kopfgeldjäger von sich herunter. Sein Gesicht pochte vor Schmerz und war gewiss Blutverschmiert, aber sein Zorn schien noch nicht verflogen. Er rannte in die nächste Alienmenge und sprang direkt in sie hinein, wobei er alle mit umriss. Auf dem Boden schlug Geralt auf den nächstbesten Twi'lek ein den er sah, dann wurde er von einigen gepackt und hinter den Tresen geworfen. Dabei gingen einige Flaschen mit zu Bruch und eine landete in Geralts Gesicht.

Er packte diese Flasche, besah sie sich kurz und nahm dann einen großzügigen Schluck daraus. Dann zog er sie dem nächststehenden über den Schädel. Die Flasche ging zu Bruch und Geralt nahm sich noch ein paar weitere Flaschen, aus denen er kurz trank und sie dann durch die Bar warf. Dabei traf er mehrere Aliens, eine Tänzerin, einen Bith Musiker und die Wände. Geralt befand sich so ziemlich im Mittelpunkt der Schlägerei und ließ langsam in seiner Kampfkraft nach, da der Alkohol seine Wirkung zeigte. Er teilte noch einige Male kräftig aus, wurde dann aber überrumpelt und aus der Bar getragen.

Draußen warf man ihn dann in die nächstbeste müllige, dunkle Ecke. Die Meute jubelte laut und ging wieder zurück in die Bar um weiterzufeiern. Geralt war vollkommen benebelt und schlief dann einfach ein.

_________________
-------------------------------------------------------Bild-------------------------------------------------------


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die Cantina von Nar Shaddaa
BeitragVerfasst: 18. Jul 2010, 20:28 
Offline
**
**||
Benutzeravatar

Registriert: 06.2010
Beiträge: 94
Geschlecht: männlich
Highscores: 1
RL Name: Paul
Nick Name: Powel
Akeema verfolgte den Dieb bis zu seinem Hotelzimmer. "Mist zu spät!" schrie sie wütend. Wenigstens war ihr Data-Pad doch noch aufgetaucht. "Dieser Feigling hat wohl Angst bekommen und hat es hier liegen lassen um sofort zu flüchten." dachte sie. Das Geld war ihr egal sie hatte noch mehr als genug im Hotelzimmer.
"Ich werde jetzt ersmal ein heißes Bad nehmen." waren ihre ersten Gedanken als sie in ihrem Hotelzimmer war. "Boar, diese Schuhe bringen mich gleich um." sagte sie und schmiss sie in die nächste Ecke. Sie zog sich ihr Kleid aus und stieg in die Wanne. Danach ging sie zum Kleiderschrank und zog sich ein luftiges Nachtkleid an, legte sich in das übergroße Himmerbett und schlief auch sofort ein.
Am nächsten Morgen machte sie sich über ihr Frühstück her, zog sich ihre normalen Klamotten an, die vom Personal gewaschen und bereit auf ihrem Bett lagen und ging hinaus in die Sonne. "Mal sehen was ich heute mache. Auf jeden Fall werde ich erst morgen Abreisen." Mit diesen Worten verschwand sie in der Menschenmenge.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die Cantina von Nar Shaddaa
BeitragVerfasst: 18. Jul 2010, 23:49 
Offline
Gast
Benutzeravatar

Registriert: 05.2010
Beiträge: 113
Geschlecht: männlich
RL Name: Tom
Geralt erwachte am Morgen in der selben dreckigen Ecke vor der Cantina. Er stand langsam auf und fing an sich das inzwischen getrocknete Blut vom Gesicht zu wischen. Langsam massierte er seine Schläfen mit jeweils drei Fingern und gähnte dabei ausgiebig vor sich hin. Scheiße..., brummte Geralt leise. Was zur Hölle, habe ich getrunken? Langsam erhob er sich und sah sich um. Kein Leben in Sicht, nur die Gänge von Nar Shaddaa. Dann machte er sich langsam auf den Weg in Richtung des Hangars, wo seiner Hoffnung nach ein paar Transporter mit verrückten Piloten herumstanden.

Ich will endlich hier weg...

_________________
-------------------------------------------------------Bild-------------------------------------------------------


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die Cantina von Nar Shaddaa
BeitragVerfasst: 2. Feb 2011, 13:25 
Offline
**
**||
Benutzeravatar

Registriert: 06.2010
Beiträge: 94
Geschlecht: männlich
Highscores: 1
RL Name: Paul
Nick Name: Powel
Akeema schlenderte durch die Menschenmengen und genoss die Sonne. Sie ging ein bisschen durch die Läden, fand aber nichts interessantes oder brauchbares.
"Was mach ich denn jetzt mit dem vielen Geld." Sagte sie. Ihr viel auf das es doch garnicht so viel war wie anfangs gedacht."Mhm wenn ich meine Rechnung im Hotel bezahlt habe, bleiben mir noch 2300 Credits. Ich werd wohl mit einem Schiff gehobenerer Klasse zurückfliegen und den Rest, sofern noch was übrig bleiben sollte behalten." Mit diesen Worten machte sie sich auf ins Hotelzimmer. Hielt aber im Erdgeschoss noch an und besorgte sich eine Tasche im Hotelshop.
"Die Schuhe und die 2 Kleider nehme ich auf jeden fall mit. Schließlich bin ich auch nur eine Frau." sagte sie leicht lächelnd während sie mit dem Fahrstuhl in ihr Stockwerk fuhr. Im Hotelzimmer angekommen verstaute im Endeffeckt 3 Abendkleider und das Nachthemd und 2 paar Schuhe. "Sie werden deswegen schon nicht bankrott gehen." lachte sie. Dann verstaute sie ihr Mini - Datapad, ein Lunchpaket und die Handtasche die sie gestern mitgenommen hatte. Ihre beiden Lichtschwerter hingen bereits in ihren Innentaschen wo sie vor neugierigen Augen gut versteckt waren. Akeema streifte sich noch ihren schwarzen Umhang über und verließ das Zimmer. Als sie unten an der Rezeption war, bezahlte sie, gab ein kleines Trinkgeld mit Augenzwinkern und verschwand nach draußen. Unterwegs zum Raumhafen geschah nichts aufregendes. Doch als sie sich grade nach dem nächsten Transport - Gehobener Klasse erkundigte, landete ein Republikanisches Transportschiff. Leute, die nicht gefunden werden wollten, versteckten sich hinter kleineren Schiffen oder liefen einfach weg. Doch nicht Akeema sie bezahlte ihr Ticket und ging auf die Plattform wo das Schiff starten sollte. Da es noch nicht da war, beobachtete Akeema die gegenüberliegende Seite wo das Republikaner Schiff stand. Wie es ihr schien, waren es nur Diplomat und ihre Wachschützer. Sie wollte ihren Meister auf jeden Fall darüber informieren, denn es war beunruhigend zu wissen das sich die Republik mit den Huttenbossen treffen wollte. Als ihr Raumschiff kam stieg sie ein und setzte sich soweit es ging in die Ecke, um den Raum überblicken zu können. "Ich werde etwas schlafen und den ganzen Kram verarbeiten." sagte sie zu sich selber und schlummerte ein.



Ende


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 20 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker